C-Date Test und Erfahrungen

C-Date Test und Erfahrungen majkopet 2019-07-26T18:49:01+02:00

Ist C-Date empfehlenswert für einen Seitensprung?

Kurze Vorstellung von C-Date

One-Night-Stand gewünscht? Lust auf unverbindlichen Sex, eine geile Affäre oder einen abenteuerreichen Seitensprung. C-Date ist in diesem Fall genau das richtige Portal. Seit 2008 gehört das Sexportal zu den bekanntesten Anlaufstellen für alle, die Gelegenheitssex suchen. Pro Tag gibt es etwa 25.000 neue Anmeldungen, Männer und Frauen sind gleichermaßen daran interessiert, ein geiles Abenteuer zu erleben. Wer Lust hat auf ein Sexdate, wer gern sein Sexleben mit einem Seitensprung aufpennen möchte oder wer eine Affäre eingehen will, wird bei C-Date sicherlich fündig. Der recht große Frauenanteil ist ein großer Vorzug, denn bei vielen Sexportalen sind die Damen stark in der Unterzahl. Beeindruckend ist das gehobene Niveau und die geringe Fakerate, was C-Date zu einem empfehlenswerten und attraktiven Portal für alle Personen mit Lust auf Sex macht. Mehr als 36 Millionen Nutzer gibt es weltweit, in mehr als 35 Ländern wird C-Date angeboten. Hier wird Lust auf Lust versprochen und geboten.

Der Anmeldeprozess bei C-Date

Der Anmeldeprozess bei C-Date ist schnell erledigt. Es dauert rund zehn Minuten, bis die Anmeldung und die Profilerstellung erledigt sind. Anders als auf vielen anderen Seiten gibt es hier nicht hunderte von Fragen und auch keine ellenlangen Freitexte. Die Anmeldung läuft über sechs Schritte und schon kann es losgehen mit der Suche nach dem Vergnügen.

Zunächst einmal gilt es anzugeben, wonach das neue Mitglied sucht. Die Wahl kann zwischen folgenden Punkten getroffen werden:

– Beziehung
– Spielen
– Singles treffen
– zuschauen
– flirten
– chatten

Anschließend wird ausgewählt, ob man sich für Frauen oder Männer interessiert und welches das Herkunftsbundesland ist. Auch nach Landkreisen kann gesucht werden, so dass das Sexdate möglichst nicht hunderte Kilometer entfernt stattfindet.

Eine Selbstbeschreibung ist in mehreren Kategorien möglich. Angaben zum Bundesland, Beruf, Trinkgewohnheiten, Aussehen und Charaktereigenschaften werden routinemäßig abgefragt. Es ist ratsam hier sorgfältig zu antworten, denn umso größer ist die Chance einen passenden Sexpartner zu finden.

Zum Schluss wird die E-Mailadresse angegeben und der Login mit einem Passwort geschützt. Es wird nun eine E-Mail übermittelt mit einem Aktivierungslink. Sobald das Profil aktiviert wurde, geht die Suche nach dem Sexpartner bereits los.

Wer seinen Profilbesuchern ein wenig mehr von sich verraten möchte, hat die Möglichkeit knisternde Fragen zu beantworten. Hier wird zum Beispiel nach der persönlichen Meinung zu Sex in der Öffentlichkeit gefragt.

Anonymisierung von Fotos

Da es bei C-Date auch um pikante Abenteuer, wie einen Seitensprung geht, gibt es für alle Mitglieder die Möglichkeit, die eigenen Fotos zu verwischen. Wer möchte, dann seinem Profilbild eine Maske aufsetzen und so ein wenig anonymer nach dem passenden Sexpartner suchen. Insgesamt können fünf Fotos in das Profil hochgeladen werden, auch Aktbilder, jedoch kein FSK18 sind erlaubt.

Der Erotik-Typ im Profil

Jedes Nutzer von C-Date wird einem Erotik-Typ zugeordnet, der über ein Computerverfahren ermittelt wird. Es werden dem neuen Nutzer 84 Bildoptionen angezeigt, die verschiedene, sexuelle Handlungen oder Motive zeigen. Das Mitglied hat nun die Möglichkeit fünf davon auszuwählen und dem Profil zuzuordnen. Der Computer von C-Date klassifiziert die Angaben und teilt den Nutzer in “ein wenig klassisch”, “überwiegend klassisch” und “experimentierfreudig und wild” ein.

Das Durchschnittsalter bei C-Date

Weibliche Nutzer bei C-Date sind durchschnittlich 36,4 Jahre alt, männliche Nutzer sind 38,2 Jahre alt.

Wie funktioniert die Kontaktaufnahme bei C-Date?

Um überhaupt die Chance auf ein erotisches Date zu haben, muss Kontakt zu anderen Mitgliedern geknüpft werden. Die gängigst Methode ist die persönliche Nachricht. Hier sind Frauen eindeutig im Vorteil, denn sie können kostenlose Nachrichten verschicken. Darüber hinaus gibt es aber auch die Option der erleichterten Kontaktaufnahme. Hierbei werden vordefinierte Texte verschickt, die zu einem besseren Kennenlernen führen sollen.

In der Praxis sind vordefinierte Nachrichten aber nicht so toll, denn die landen täglich zu Hauf vor allem in weiblichen Posteingängen. Es ist immer schöner und direkter, wenn ein eigener Text in Form einer privaten Nachricht verfasst wurde.

Um erst einmal Aufmerksamkeit zu generieren besteht darüber hinaus die Möglichkeit den anderen anzutippen. Bei der Antipp-Funktion wird eine Nachricht übermittelt, dass ein Nutzer versucht hat den anderen anzutippen. Jetzt hat man die Option das Profil des Tippers zu durchleuchten und eventuell Kontakt aufzunehmen.

Es hat sich in der Praxis gezeigt, dass das Antippen fast nie zum Erfolg führt. DIe täglich verschickte Anzahl von Klicks ist so hoch, dass viele Nutzer darauf gar nicht mehr reagieren.

Die Nachrichtenfunktion und Kontaktgarantie

C-Date ist sich sicher, dass Erfolg garantiert ist. Aus diesem Grund bietet das Portal eine Kontaktgarantie und sorgt damit für Vertrauen bei den Nutzern. Allerdings ist die Kontaktgarantie an die Länge der Premium-Mitgliedschaft gebunden.

Dauert die Mitgliedschaft mindestens drei Monate, werden fünf Kontaktvorschläge garantiert.
Dauert die Mitgliedschaft mindestens sechs Monate, werden 15 Kontaktvorschläge garantiert.
Dauert die Mitgliedschaft mindestens 12 Monate, werden 30 Kontaktvorschläge garantiert.

Jeder Nutzer von C-Date hat ein eigenes, internes Postfach. Die Nachrichtenlänge ist auf 1.500 Zeichen beschränkt, was manchmal ärgerlich ist. Es ist jedoch möglich direkte Chats zu führen, anstelle vom Nachrichtenversand. Das ist eine deutliche Kommunikationserleichterung.

Ein Mitglied bei C-Date richtig kontaktieren

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie ein anderes Mitglied am besten angeschrieben werden sollte. Wer zum Beispiel gern die versteckten Fotos eines anderen Nutzers sehen möchte, kann um die Freigabe der Bilder bitten. Hier wird standardmäßig eine vordefinierte Nachricht versendet. Es ist dringend ratsam den vorgegebenen Text zu löschen und stattdessen eigene Worte zu wählen.

Insbesondere Männer sollten besonders darauf achten, dass sie korrekte Nachrichten verschicken. Wer sich keine Mühe gibt, keine nette Anrede findet und auch sonst ziemlich langweilig rüberkommt, wird kaum eine Chance auf Antwort haben. Attraktive und begehrte Frauen erhalten täglich zahlreiche Nachrichten. Nur wenn sich der Mann wirklich Mühe gibt, nette Worte wählt und sympathisch wirkt, gibt es auch eine Chance auf Antwort. Absolut unbeliebt sind bei C-Date sogenannte Einzeiler die kaum Text enthalten, außer: “Hi, wie geht es dir”.

Welche Erfolgsgeschichten sind aus C-Date entstanden?

Bei C-Date geht es weniger darum eine Familie zu gründen oder den Partner fürs Leben zu suchen. Daher lassen auch Erfolgsgeschichten über Eheschließungen und gemeinsame Babys auf sich warten. Es gibt jedoch einige Erfolge bei den Mitgliedern, die sich sehen lassen können.

Von den täglich 25.000 neu angemeldeten Nutzern finden zahlreiche eine passende Person für heiße Sexabenteuer. Hierbei ist es egal, ob es sich um eine Affäre, einen One Night Stand oder einfach einen Seitensprung handelt. Viele Personen, die sich bei C-Date registrieren und es mit der Suche ernst meinen, sind schon innerhalb kürzester Zeit erfolgreich.

Ein wenig Eigeninitiative ist aber dringend erforderlich. So ist es nötig dass das Profil ausgefüllt wird, dass Kontakt zu anderen Mitgliedern gesucht wird und das aktiv Nachrichten verfasst werden.

Wie ist die Altersstruktur bzw. Altersverteilung bei C-Date?

Die Altersstruktur bei C-Date ist gut durchmischt, wobei der Schwerpunkt bei den Mitdreißigern liegt.

Mitglieder zwischen 18 und 24 Jahre = 20 Prozent
Mitglieder zwischen 25 und 34 Jahre = 40 Prozent
Mitglieder zwischen 35 und 44 Jahre = 25 Prozent
Mitglieder ab 45 Jahre = 15 Prozent

Ist C-Date nur für Akademiker?

C-Date richtet sich an alle Frauen und Männer, die Lust haben auf ein erotisches Abenteuer. Es ist kein reines Akademiker-Portal, hier darf jeder nach seinem Sexpartner suchen. Das Niveau ist allerdings trotzdem gehoben, sehr viel Wert wird auf Diskretion gelegt.

Wer sich bei C-Date registriert und sein Profil erstellt, wird nach seinem beruflichen Status gefragt. Es gibt allerdings keine Pflicht diesen anzugeben, die Antwort kann auch übersprungen werden.

Lässt sich der zuletzt online Status bei C-Date verbergen?

Premium-Mitglieder haben bei C-Date die Möglichkeit ihren Onlinestatus zu verbergen. So können andere Profile auch unsichtbar besucht werden, allerdings entgehen einem dann die Aufmerksamkeit des Besuchten. Oft lässt sich durch einen Profilbesuch Interesse wecken, das funktioniert aber nur, wenn der Besuch angezeigt wird.

Bietet C-Date eine mobile App zum flirten?

Sowohl im Playstore von Google, als auch im Apple App Store steht die C-Date App zur Verfügung. Allerdings kommt die App mit eingeschränkten Nutzungsumfang daher und ist nur für die Not gedacht. Männer erhalten kostenlose Kontaktvorschläge, können aber keine Fotos anderer Nutzer ansehen. Auch ist es nicht möglich Kontakt zu Frauen aufzunehmen.

Der einzige Weg Kontakt über die App zu anderen Usern aufzunehmen ist der Live-Chat. Deswegen ist es ratsam die Umkreissuche zu starten und zu schauen, wer gerade ebenfalls online ist und vielleicht aus der näheren Umgebung stammt. Mit diesen Personen kann dann ein Chat gestartet werden.

Wo liegt der aktuelle Frauenanteil und Männeranteil?

52 Prozent weibliche Mitglieder, 48 Prozent männliche Mitglieder.

Welche Arten von Kundenservice / Support bietet C-Date?

Der Support bei C-Date funktioniert, ist aber nicht so herausragend, wie auf anderen Portalen. Leider fehlt eine Telefonnummer für unkomplizierten Telefonsupport. Es steht aber eine Faxnummer zur Verfügung, die beispielsweise bei einem Kündigungswunsch sinnvoll ist. Darüber hinaus gibt es ein Kontaktformular oder die Möglichkeit eine E-Mail zu senden.

Sehr positiv ist zu erwähnen, dass ein ausgiebiger FAQ-Bereich vorhanden ist, der die gängigsten Nutzerfragen beantwortet. Insbesondere Neulinge können hier alles wissenswerte erfahren, wie sie am besten Sexkontakte kennenlernen.

Wie lange kann man C-Date kostenlos testen und was ist kostenpflichtig?

C-Date kann kostenlos genutzt werden, allerdings sind die Funktionen eingeschränkt. Einzige Ausnahme sind weibliche Mitglieder, denn diese nutzen die komplette Funktionsvielfalt von C-Date ohne Kosten. Männer haben die Möglichkeit Kontaktvorschläge zu erhalten und können Nachrichten empfangen. Auch können Profilfotos hochgeladen und das Profil erstellt werden. Nicht möglich ist es hingegen Nachrichten zu beantworten, dafür ist eine Premium-Mitgliedschaft erforderlich.

Zu den grundsätzlich kostenpflichtigen (für Männer) Diensten gehört:

– komplette Einsicht auf Profile
– Ansicht von Fotos anderer Personen
– unbegrenzter Abruf von Nachrichten und Vorschlägen
– Nachrichten schreiben und lesen

Was kostet eine monatliche Mitgliedschaft / Jahresmitgliedschaft bei welchen Laufzeiten?

Die C-Date Premium-Mitgliedschaft wird in drei Paketen angeboten. Je länger die Laufzeit, umso günstiger ist der effektive Monatspreis.

Laufzeit 3 Monate = Monatspreis von 49,90 Euro
Laufzeit 6 Monate = Monatspreis von 39,90 Euro
Laufzeit 12 Monate = Monatspreis von 29,90 Euro

Welche Zahlungsweisen / Zahlungsmethoden bietet C-Date?

Bei C-Date gibt es fünf Zahlungsmethoden:

– Lastschrift
– Paypal
– Banküberweisung
– Kreditkarte
– Scheck

Wenn ein Mitglied per Überweisung bezahlen, aber trotzdem sofort mit der Nutzung von C-Date beginnen möchte, gibt es eine Möglichkeit. Es muss ein Screenshot der Überweisungsbestätigung angefertigt und an C-Date übersand werden. Anschließend kann das Premium-Angebot sofort genutzt werden.

Welches ist das beste Angebot (Paket) von C-Date?

Die meisten Nutzer entscheiden sich C-Date langfristig zu nutzen. Insbesondere bei der Suche nach einmaligen Sexerlebnissen wird immer wieder Bedarf an Sexbekanntschaften vorhanden sein. So lohnt sich die 12-monatige Mitgliedschaft am meisten, da der Monatsbetrag am geringsten ist.

Welche Bedingungen zum Widerruf gelten bei C-Date?

Wer bei C-Date eine kostenpflichtige Mitgliedschaft abgeschlossen hat, kann diese binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen widerrufen. Wenn C-Date während dieser Zeit bereits aktiv genutzt wurde, kann der Anbieter einen sogenannten Wertersatz berechnen. Das bedeutet, dass anteilig ein gewisser Betrag für die bisher erfolgte Nutzung von der Rückerstattung einbehalten wird. Der restliche Betrag wird auf dem gleichen Weg wie die Zahlung zurücküberwiesen.

Wie kann man den C-Date Account wieder löschen?

Wenn eine Premium-Mitgliedschaft besteht ist es vor der Account-Löschung notwendig, dass diese gekündigt wird. Hierbei gilt es zu beachten, dass es Kündigungsfristen gibt, die sich nach der Länge der Laufzeit richten.

– dreimonatiges Abo = Kündigungsfrist von vier Wochen
– sechsmonatiges Abo = Kündigungsfrist von sechs Wochen
– 12-monatiges Abo = Kündigungsfrist von 12 Wochen

Wenn nicht gekündigt wird, verlängert sich die Laufzeit automatisch noch einmal um die vorher genutzte Zeit.

Ein Basis-Account kann jederzeit über die Einstellungen gelöscht werden. Wenn die Premium-Mitgliedschaft bereits beendet wurde, ist das ebenfalls möglich.

Welche Alternativen gibt es zu C-Date?

Während die Auswahl an klassischen Datingportalen groß ist, sieht es bei den Casual-Dating-Portalen schlechter aus. Es gibt eigentlich nur drei relevante, große Sexdatingportale, bei denen wirklich gute Chancen auf Erfolg bestehen. Neben C-Date gehören hier Lovepoint und Secret.de dazu.

Bei beiden handelt es sich, ähnlich wie bei C-Date, um klassische Erotikportale, bei denen Frauen und Männer auf die Suche nach einem Sexpartner gehen können.

Die Vorteile und Nachteile von C-Date im Überblick

C-Date bringt jede Menge Vorteile für den Nutzer mit und nur wenige Nachteile. Ein kurzer Überblick zeigt, dass sich die Anmeldung lohnen kann:

Vorteile:

– sehr gute Handhabung, sehr benutzerfreundlich
– Kontaktvorschläge sind sehr präzise
– Profilbilder werden kontrolliert
– die Mitglieder sind sehr aktiv
– Frauen können kostenlos nach Männern suchen
– das Geschlechterverhältnis ist ausgewogen
– sehr gut funktionierendes Matchingsystem
– Diskretion wird bei C-Date großgeschrieben

Neben den großen Vorteilen, gibt es jedoch auch einige, kleinere Nachteile. Diese sind allerdings nicht für jeden Nutzer negativ zu werden, manch einer hat damit kein Problem:

– keine Freitexteingabe möglich, somit keine direkte Selbstbeschreibung
– Männer können nur mit Premium-Mitgliedschaft Nachrichten schicken
– kein Support per Telefon möglich

Fazit zu C-Date

C-Date ist als Casual-Dating-Plattform nicht mehr vom Markt wegzudenken. Mit einer angegebenen Erfolgsrate von 72 Prozent stehen die Chancen äußerst gut, dass sich hier ein passender Partner findet, um das ein oder andere, sexuelle Abenteuer zu beginnen. Sehr positiv ist das einfache Handling der Seite zu erwähnen, außerdem ist die Community sehr freundlich.

Dank kostenloser Nutzbarkeit für Frauen und dank ausreichend Werbeannoncen mit weiblicher Zielgruppe liegt der Frauenanteil höher, als der Anteil an Männern. Das hat den Vorteil, dass hier kein extremer Männerüberschuss herrscht und Frauen sich entspannt nach ihrem Wunschpartner umschauen können.

Wer Lust hat auf ein unverbindliches Sexdate und nicht an einer festen Partnerschaft interessiert ist, wird bei C-Date keine Probleme haben dieses zu finden. Ob vergeben oder nicht, ob 18 oder 66, all das spielt keine Rolle, weil sich unter den zahlreichen Mitgliedern für nahezu jeden Topf ein passender Deckel findet. Ausprobieren lohnt sich bei dem Portal auf jeden Fall.

Zum Anbieter
C-Date Test und Erfahrungen
5 (100%) 1 vote

Hinterlassen Sie einen Kommentar